Verehrte Politiker und Politikerinnen:


Ist Ihnen schon einmal in den Sinn gekommen, dass wir es mit Corona noch lange Zeit zu tun haben werden ?
Wie bei der richtigen Grippe. Viel länger als aktuell kommuniziert wird. Fragen Sie mal die Herren Drosten und Lauterbach.
Aber natürlich wissen Sie das. Die richtige Grippe taucht ja auch nach wie vor in Wellen auf, trotz genügend Impfmöglichkeiten
Nur, die Frage sei erlaubt, warum entwickeln sie dafür nicht endlich eine Strategie sondern angeln sich von Lockdown zu Lockdown ?

Sind wir in der 3. oder 4. Welle oder gar in einer Dauerwelle? Fragen über Fragen mit denen sich liebend gerne unsere Medien beschäftigen, aber Sie als verantwortliche gewählte Volksvertreter/innen sollten endlich ein Konzept entwickeln damit wir alle mit dem Virus leben lernen. Vielleicht sollten Sie sich auch mal die Meinung anderer Virologen einholen auch wenn es natürlich einfacher ist auf einen Professor zu hören der mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet wurde.

Vielleicht sollten Sie auch mal die Krise nutzen um festzustellen wie weit es mit dem Begriff "Made in Germany" inzwischen gekommen ist. Ein Land blockiert sich selber. Gute Ideen können nicht umgesetzt werden da auf zig Gesetze und Koalitionspartner Rücksicht genommen werden müssen.  Förderale Strukturen blockieren Gesundheitswesen, Polizei und die Schulbildung.
Im Gesundheitswesen werden die Patienten nur noch nach Fallpauschalen abgearbeitet, duch eine Kostenpauschale gedeckelt.
Die Menschlichkeit bleibt auf der Strecke. Es ist zu wenig Personal da, das mir nur noch leid tut und meinen höchsten Respekt genießt. Das ist für uns alle schon selbstverständlich geworden, ich nenne es pervers.
Wetten das sich daran auch nach der Krise, außer wahrscheinlich einem Alibi-Flickenteppich gar nichts ändern wird ?

An dieser Stelle möchte ich mich noch für ihre großartige angekündigte finanzielle Corona-Unterstützung bedanken.
Die Betonung liegt hier auf "angekündigte". Leider gehöre ich keinem großen Industriezweig an, dem das Geld nur so hinterhergeworfen wird.

Zum Schluß möchte ich betonen, dass ich keiner politschen Partei nahe stehe, auch nicht bestimmten Gruppierungen und ein Corona- Leugner bin ich schon gar nicht.
Ich halte es mit unserem Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble mit seiner Aussage: Der Staat kann nicht jeden Mensch vor dem Tod schützen.
Ich bin bei vielen Kunden für meine klaren Worte bekannt. Leider sehe ich in der heutigen Medienlandschaft kaum Möglichkeiten, dass Leserbriefe ungekürzt und unverfälscht zu Themen abgedruckt werden, die nicht zu der Linie "politcal correctness" gehören.