Betriebsferien und Co.

Liebe Kundinnen und Kunden,

 
seit dem 1.1.2018 habe ich meine Ladenöffnungszeiten geringfügig reduziert und bin bei Ihnen damit auf viel Verständnis gestoßen; dafür möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken!

Ich bin jetzt fast 63 Jahre alt und ganz ehrlich: ich merke das auch! Nach einem langen Arbeitstag bin ich abends einfach nur „platt“. Daher möchte ich demnächst etwas kürzer treten und da es mit der Aufstockung von Personal über die vollen üblichen Öffnungszeiten leider nicht klappt, werde ich die diese weiter einschränken.


Die Einstellung von Aushilfen ohne fachliche Kompetenz kommt für mich nicht in Frage; ich habe immer versucht, Lösungen für Ihre Probleme zu finden, bei denen Mitbewerber passen mussten. So soll es auch bleiben, trotz eingeschränkter Öffnungszeiten. Eine Schließung des Fotobazars kommt allerdings noch nicht in Frage, dafür macht mir meine Arbeit einfach noch zu viel Freude.

 
Wie soll das „Kürzertreten“ aussehen? Meine Generation erinnert sich sicher noch an Fachgeschäfte, an denen Schilder auf „Betriebsferien“ oder „Mittwochnachmittag geschlossen“ hinwiesen. In diese Richtung werde ich demnächst gehen. Ich werde natürlich frühzeitig auf dieser Seite und auch im Geschäft darauf hinweisen. 
 
Ich hoffe, dass Sie trotz der Änderungen dem Fotobazar auch in Zukunft die Treue halten. Dafür danke ich Ihnen ganz herzlich und hoffe auf Ihr Verständnis!